Skip to main content

Was ist beim Kauf eines Trampolins zu beachten?

Gartentrampolin Tipps

Tipps für den Kauf eines Trampolins

 

Da es sehr viele verschiedene Trampolin Modelle auf dem Markt zur Auswahl gibt, möchten wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben und Ihnen zeigen was es zu beachten gibt.

 

Für wen und für was?

Ist das Trampolin dazu gedacht, Ihren Kindern oder Ihnen selbst ein Gerät zum Austoben und Spaß haben zu bieten? Oder geht es eher in die Richtung Sport- und Fitnessgerät? Das ist eigentlich die wichtigste Frage. Ein Gartentrampolin ist ein perfekter Baustein für den Garten um dort zu hüpfen und Spaß zu haben. Falls Sie eher zur zweiten Option tendieren, wäre ein Minitrampolin die beste Entscheidung.

 

Kauftipps für das Gartentrampolin

Größe: Es klingt zwar banal, aber das Trampolin muss in den Garten passen. Bitte beachten Sie hierbei, dieses nicht direkt an eine Wand, Baum oder anderen harten Oberflächen heranzustellen.
Beim Springen, kann es durchaus passieren, dass das Sicherheitsnetz in Anspruch genommen werden muss. Befindet sich direkt dahinter beispielsweise die Hausfassade, kann das sehr böse und schmerzhaft enden.

 

Untergrund: Ein Gartentrampolin kann gut und gerne schon mal über 100 Kilogramm wiegen. Wer hier im Garten sehr weiches Gras oder lockeren Schotter als Bodenbelag hat, kann Gefahr laufen, dass das Trampolin einsinkt. Das darf und soll natürlich keinesfalls passieren, da auch hier erhöhte Verletzungsgefahr besteht und nebenbei, macht es auch keinen Spaß auf einem wackligen Trampolin zu springen.
Gartentrampoline liegen meist auf mehreren verzinkten Stahlrohren auf dem Boden auf. Je größer die Auflagefläche, desto stabiler der Stand. Es gibt keine Faustregel nach der man den eigenen Untergrund testen kann, aber eine „normale“ Grasfläche mit mittel festem Boden bietet eigentlich den richtigen Halt.

 

Sicherheit: Bestimmte Sicherheitsvorkehrungen sollten bei jedem Gartentrampolin dabei sein.

  1. Eine Randabdeckung über den Sprungfedern sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Bitte achten Sie auch unbedingt darauf, die Abdeckung rutschfest zu montieren.
  2. Die Materialien sollten allesamt wetterfest und korrosionsgeschützt sein. Verzinkte Stahlrohre sowie ein UV beschichtetes Sprungnetz sollten auf jeden Fall vorhanden sein.
  3. Die Standfüße müssen mit extra Verankerungshaken auf dem Boden befestigt sein.
  4. Falls kleine Kinder das Trampolin benutzen werden, achten Sie auf die Höhe des Produkts (Ein- und Aussteigen) oder kaufen Sie eine passende Leiter dazu.
  5. Die Sprungmatte sollte auf jeden Fall rutschfest sein.

 

Beispiele für Gartentrampoline:

 

 

Kauftipps für das Minitrampolin

Hier ist es gar nicht so einfach einheitliche Tipps zu geben. Es kommt ganz auf das Einsatzgebiet des Trampolins an.  Es sind sehr viele Kleinigkeiten die diese Trampolinart voneinander unterscheiden und diese haben alle ihre Existenzberechtigung.
Ein Griff beispielsweise, wird nicht bei allen Übungen benötigt, für Jumping Fitness allerdings schon. Einige Dinge auf die geachtet werden müssen, gibt es aber:

 

  1. eine Randabdeckung sollte ebenfalls vorhanden sein.
  2. Ein Anti-Rutsch Belag schützt die Standbeine vor ungewolltem Verrutschen auf glatten Oberflächen (z. B. Laminat)
  3. Das Trampolin sollte eine angenehme Höhe für Sie persönlich haben.
  4. Das Sprungnetz muss groß genug sein, um auch mal einen Fehltritt bei einer Übung zu erlauben.
  5. Eine Seilfederung ist für ein Mini- bzw. Fitnesstrampolin ideal.

 

Beispiele für Minitrampoline:

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen ein paar hilfreiche Tipps & Tricks für Ihren Trampolin Kauf geben.

 

 


Ähnliche Beiträge

Trampolin springen gegen Gelenkschmerzen

Trampolinspringen gegen Gelenkschmerzen

Training mit einem Minitrampolin   Bei Problemen mit Gelenken oder gar Bandscheiben hilft oftmals Sport und Bewegung, natürlich je nach Einschätzung eines Arztes. Wenige würden darauf kommen, dass hier ein bisschen Training mit dem Trampolin sehr helfen kann. Natürlich überlassen Sie die Kunststücke, wie beispielsweise Salti oder Schrauben lieber den […]

Das Trampolin sicher verankern

Trampolin verankern

Trampolin vor Stürmen schützen – Trampolin verankern   Um das Gartentrampolin vor Stürmen und starken Windböen zu schützen, sollte es gut im Boden verankert werden. Das Sicherheitsnetz bietet eine riesige Angriffsfläche für den Wind, der ein solches Trampolin, auch wenn es an die 100 Kg wiegt, mit Leichtigkeit herumwirbeln kann. […]

Trampolin Workout & Video

Wie kann man sich ein Workout auf einem Trampolin vorstellen?   Am Anfang kann man sich vielleicht noch nicht richtig Vorstellen wie ein Trampolin Workout aussehen kann. Genau deshalb möchten wir Ihnen das heute zeigen. Zunächst ein paar interessante Infos zu diesem Sport. Der Sport auf dem Trampolin für Jedermann wird […]



Kommentare


Karl 25. September 2016 um 18:10

Ein Trampolin ist wirklich eine gute Investition. Ich finde selbst in einen kleinen Garten passen Trampoline. Diese sollten allerdings auch wetterfest sein. So kann man diese problemlos im Winter im Garten stehen lassen. Ansonst kann man diese auch gut abdecken. Bei Kindern muss man ein wenig vorsichtiger sein. Es sollte ein Anti Rutsch Belag aufweißen um Verletzungen zu vermeiden.

Antworten

Trampolin 3. Oktober 2016 um 12:53

Genau! Die Sprungmatten der Gartentrampoline sind eigentlich alle ziemlich rutschfrest 🙂

Antworten

Flo 3. Januar 2017 um 20:23

Tolle Seite habt ihr da! Ich bin auch der Meinung, dass die Anschaffung eines Gartentrampolins eine wirklich sinnvolle Investition ist. Doch vor dem Kauf sollte man sich ausreichend informieren um ein möglichst hochwertiges und auch beständiges Gartentrampolin zu erhalten. Dabei macht es oft Sinn am Anfang etwas mehr zu investieren um sicher zu gehen, dass man auch ein gutes Trampolin zulegt und sich nicht schon nach 1 Jahr ein Neues kaufen muss.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *